Luftbildphotogrammetrie im Steinbruch | 27.06.2014

Im Zuge von Geländeaufnahmen im Steinbruch «Hinter Melbach» im Kanton Obwalden erstellte die HMQ AG mittels Luftbildphotogrammetrie ein Digitales Geländemodell und ein hochauflösendes Orthofoto.

Luftbildaufnahme Gelände
Luftbildaufnahme Gelände
Luftbildaufnahme Gelände

    Auf ca. 1000 m Höhe liegt, eingebettet zwischen Stanserhorn und dem Sarner See, der ca. 50 ha grosse Steinbruch «Hinter Melbach». Dieser erstreckt sich in vertikaler Ausrichtung auf über 175 Höhenmetern.

    Die Spezialisten der HMQ AG haben das stark bewegte Gelände bei laufendem Abbaubetrieb mittels einer Drohne auf photogrammetrischem Wege dokumentiert.

    Luftbildphotogrammetrie – das Messverfahren

    Die Drohne fliegt dabei autonom die ihr vorgegebene Route über den Steinbruch ab. Währenddessen macht die mitgeführte Kamera in vorher definierten Intervallen regelmässig Fotoaufnahmen. Nach der erfolgreichen, etwa 30 minütigen Befliegung, wird anhand der Bilddaten ein Digitales Geländemodell berechnet. Nachdem vollautomatisch die Berechnung der Bildaufnahmepunkte vorgenommen wurde – dieses Verfahren bezeichnet man als Bündelblockausgleichung – wird im Anschluss das Geländemodell erzeugt.

    Höhenkurvenplan und Orthofotos durch die HMQ AG

    Aus diesem Datensatz hat die HMQ AG einen detaillierten und genauen Höhenkurvenplan abgeleitet. Dieser wurde, kombiniert mit den Daten der amtlichen Vermessung, in einen ganzheitlichen Situationsplan überführt.

    Mit Hilfe des Digitalen Geländemodells wurde in einem weiteren Arbeitsschritt ein Orthofoto des aufzunehmenden Perimeters erzeugt. Allfällige auftretende perspektivische Verzerrungen, die dazu führen, dass z.B. Dächer nicht lagetreu im Orthofoto abgebildet werden, können durch die Kombination mit den Geländedaten beseitigt werden. Dadurch erhält man im Ergebnis ein so genanntes «True-Orthofoto».

    Mit Hilfe des Digitalen Geländemodells kann der Auftraggeber nun selbstständig weitere Analysen durchführen um den weiteren Gesteinsabbau zu planen. Das Orthofoto kann ebenfalls für weitere Analysen und Kartierungen direkt weiterverwendet werden.

    Zur Referenz: Steinbruch «Hinter Melbach», Kerns OW

    Autor: HMQ AG

    Foto: HMQ AG